Seitenhierarchie

Versionen im Vergleich

Schlüssel

  • Diese Zeile wurde hinzugefügt.
  • Diese Zeile wurde entfernt.
  • Formatierung wurde geändert.

...

Während der klassische Onlineshop ebenso wie das stationäre Ladengeschäft einer mehr oder weniger aufwendigen logistischen Organisation bedarf, kommt Drop-Shipping ohne diese Erfordernisse aus. Das bedeutet konkret, dass ein Drop-Shipping-Händler im Idealfall keine Lagerhaltung betreiben muss. Er kann online ein riesiges Sortiment mit Tausenden von Produkten anbieten, muss sie aber nicht besitzen. Physisch befinden sich die Waren nämlich in den Lagern der jeweiligen Großhändler und werden von dort aus direkt zum Kunden geliefert. Das spart natürlich eine Menge Kosten und senkt das Risiko für den Händler. Der Händler muss weder in Vorleistung treten noch Angst haben, auf seinen Lagerbeständen sitzen zu bleiben. Der Reiz dieses Handelskonzepts liegt in den geringeren Kosten, da der Onlinehändler kein Kapital für den Aufbau eines Warenlagers investieren und auch keine Bevorratung betreiben muss. Er nimmt die Bestellungen entgegen und erteilt seinen Drop-Shipping-Großhandelspartnern den Auftrag, die Ware an den Endkunden auszuliefern. Die Bezahlung durch den Endkunden erfolgt an den Onlinehändler, der wiederum mit dem Großhändler, der die Ware ausliefert, abrechnet.

dropshipping-alvine.pngImage RemovedImage Added

Onlineshopsoftware

...